Fake-Geigerzähler

Für einen Geocache (http://coord.info/GC4AVA3) brauchte ich einen Geigerzähler/Strahlendosismesser, mit dem man radioaktive Überreste eines Flugzeugabsturzes aufspüren musste. Mehr verrate ich hier aber nicht ;-)

Natürlich wäre es ein bisschen gefährlich gewesen, radioaktive Stoffe im Wald zu vergraben, deswegen löste ich den Detektor anders…

Die Grundidee des Ganzen war, mittels des Geigerzählers eine bestimmte Kompassrichtung zu suchen, bei der die Strahlendosis am stärksten ist. Anschließend errechnet man sich durch das Abstandsgesetz den Abstand in Metern aufgrund der gemessenen Strahlendosis. Hat man die 2 Werte, kann man eine einfache Koordinatenpeilung durchführen und man kommt auf die finale Dose.

Realisiert wurde das Ganze durch ein Kompassmodul siehe http://www.roboter-teile.de/Oxid/Navigation/Kompassmodul-CMPS10.html.

Da ich ein fertiges Modul verwendete, fielen aufwändige Korrektur- und Kalibriertätigkeiten weg. Das Modul ist neigungskompensiert und gibt die Richtung per I²C an den Mikrocontroller weiter.

Beispielscripts hierfür gibts auf der Herstellerwebseite (http://www.robot-electronics.co.uk/htm/cmps10doc.htm).

Der Mikrocontroller empfängt die Daten und gibt diese auf einer LED-Anzeige aus. Parallel dazu gibt es eine einfache If-Abfrage. Sobald die Kompassrichtung passt, wird der Strahlenwert auf den Segmenten angezeigt. Andernfalls wird ein Zufallswert (ADC-Messung an einem Pin) angezeigt.

Das Ganze musste jetzt nur noch in ein glaubhaftes Gehäuse. Ich ersteigerte dafür ein kaputtes Infrarot-Thermometer aus ebay und baute die Elektronik dort rein. Hier das Ergebnis:

strahlendosismesser#1

 

strahlendosismesser#2

 

Falls sich jemand für Schaltplan oder die Programmierung interessiert, einfach kommentieren!

Ich hoffe, ich hab den einen oder anderen auf eine gute Idee gebracht!

Viel Spaß damit!

One thought on “Fake-Geigerzähler

  1. dl1mge

    Ich durfte das fertige Gerät ja schon in natura benutzen und bewundern. Und ich muss sagen, die Idee ist toll und stimmig in die Cache-Geschichte eingepasst, das ganze sehr hübsch gebastelt und das Kompassmodul funktioniert 1A. – Vielen Dank für die Mühe & viele Grüße!

    Reply

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


eins − = 0

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>